Sie gehen, Sie laufen, Sie tragen Schuhe. Schuhe sind eines der wichtigsten Produkte in einem Leben voller Bewegung. Jeder, der schon einmal versucht hat, Schuhe online zu kaufen, weiß, wie wichtig die Produktfotografie für eine erfolgreiche Kaufentscheidung ist. Für die Verkäufer ist sie ein wichtiges Mittel, um sich von der Konkurrenz abzuheben und die Umsätze zu steigern. In unserer Kurzanleitung finden Sie alle notwendigen Angaben, damit Sie jetzt mit dem Fotografieren von Schuhen beginnen können.

Lookbook oder Packshot?

Die Schuhfotografie grenzt sowohl an die Produkt- als auch an die Modefotografie. Sie weist einige typische Merkmale der ersteren auf und bietet Raum für Kreativität, die für die letztere charakteristisch ist. Sie können Fotos für Online-Auktionen und Verkaufsplattformen mit einem einheitlichen Hintergrund ins Auge fassen oder versuchen, Lookbook-Sessions mit unterschiedlichen Hintergründen und interessanten Umgebungen zu gestalten.

Orange shoes - a packshot
Packshot
Orange shoes - a lookbook photo
Lookbook

Lookbook Schuhfotografie

Beide Arten der Schuhfotografie regen den potenziellen Kunden zum Kauf an, allerdings auf unterschiedliche Weise, je nachdem, wo sie eingesetzt werden. Die Lookbook-Fotografie soll den Blick des Betrachters auf sich ziehen und wie ein professionelles Kunstwerk wirken – indem sie etwas anderes, Neues, Interessantes bietet. 

Sie kann auch als Ablenkung dienen – in einem Instagram-Feed oder als Online-Anzeige bei Google Ads. Ist Ihnen der neue Trend aufgefallen, Schuhfotos mit dem Tag #shofie zu kennzeichnen? Es sind genau die Fotos im Lookbook-Stil, die Sie unter diesem trendigen Hashtag gesammelt finden.

Wenn Sie Schuhe über Instagram und Social-Media-Kanäle verkaufen, kann es hilfreich sein, sich an dem zu orientieren, was dort veröffentlicht wird. Sie würden sich doch nicht mit einer Galerie voller stylischer Schuhe auf weißem Hintergrund zufrieden geben, oder? Sie können davon ausgehen, dass Ihre Kunden die gleiche Einstellung haben und eher zum Kauf bereit sind, wenn die Präsentation attraktiv und lebendig ist.

A shofie with cappuccino and red shoes
Ein #shofie
Blue shoes - a still life photo
Ein Stillleben-Schuh-Foto

Packshots von Schuhen

Plattformen wie Amazon oder Allegro stellen eine andere Herausforderung für die Fotografie von Schuhen dar. Bilder mit einheitlich weißem Hintergrund und aussagekräftigen Blickwinkeln (z. B. Packshots) gehören zu ihren Anforderungen an ein Angebot. Es gibt wenig Raum für Kreativität im Stil von Instagram.

Packshots von Schuhen machen Sie mit der Nachbearbeitung und dem Hintergrundschnitt vertraut. Das bedeutet, dass Sie in Photoshop einen Schnittpfad zeichnen oder Techniken verwenden, die wir in unserem Artikel über die Hintergrundentfernung beschrieben haben.

Außerdem müssen die Schuhe auf eine informative, neutrale Weise präsentiert werden. Die Darstellung von Details, wahrheitsgetreuen Farben und sichtbarer Textur ist der Schlüssel zu einem guten Packshot eines Paars Schuhe.

Listing of a pair of shoes with correct packshot use.
Packshot-Ansatz

Für die Belichtung von Schnürsenkeln, Logos und Stofffalten müssen Sie spezielle Winkel berücksichtigen. Gleichmäßiges Licht hilft bei Fotos in der Gesamtansicht, während Sie für eine klare Darstellung der Textur das Licht schräg ansetzen, um aussagekräftige Schatten zu erzeugen. Sehr oft ist ein Foto in der Draufsicht für den Kunden von Wert, warum also nicht auch ein Blick von unten?

Allgemeine Tipps – Wiederholbarkeit ist der Schlüssel!

Bei der Fotografie von Schuhen ist es wichtig, die Wiederholbarkeit der Aufnahmen zu gewährleisten. Wenn alle Ihre Schuhe in ähnlichen Winkeln fotografiert werden, wirkt Ihr Geschäft einheitlich und professionell.
Zu den am häufigsten verwendeten Blickwinkeln gehören: rechte Seitenansicht, Rückansicht und 45-Grad-Ansicht. Zusätzliche Fotos bringen mehr Informationen und es ist immer eine Überlegung wert, Rich Media einzuführen – Produktvideos, 360-Grad-Drehungen und virtuelle Touren.

Orange shoe - side view
Ansicht von rechts
Orange shoe - view at 45 degrees angle
45-Grad-Ansicht
Orange shoe - front view
Vorderansicht
Orange shoe - back view
Rückansicht
Orange shoe - view from above
Draufsicht

Das Aussehen Ihrer Homepage wird auch von den Hauptbildern der Schuhe abhängen, die Sie für die Produktseiten verwenden. Sie werden oft eine Reihe von Miniaturen präsentieren wollen, und dann kommt es auf deren Konsistenz an.

Homepage of a shoe e-commerce portal with good repeatability of packshots

Schauen Sie sich nun an, wie eine geringe Wiederholbarkeit der Aufnahmen die Lesbarkeit und Ästhetik einer Schuhgalerie beeinträchtigen kann.

Homepage of a shoe e-commerce portal with no repeatability of packshots

Wie erreicht man Wiederholbarkeit?

Die Wiederholbarkeit hängt sowohl von Ihrer Aufnahmetechnik als auch von den Studioparametern ab. Wenn Sie ein unbewegliches Studio zur Verfügung haben, sind Sie am besten in der Lage, identisch eingestellte Fotos zu machen.

Dann müssen Sie Licht und Kamera nicht mehr umstellen, und mit Hilfe von Beleuchtungsnotizen können Sie eine Routine für die Studioeinrichtung entwickeln, die Wiederholbarkeit garantiert. Eine andere Möglichkeit ist die Automatisierung von Fotoprozessen. Mit Geräten wie denen von Orbitvu können Sie die Studioparameter (Beleuchtung, Winkel, Nachbearbeitung) in kopierbaren Vorlagen speichern.

Die Automatisierung der Fotografie verringert den Platzbedarf für eine gute Einrichtung und befreit von der Last präziser Zeichnungen, falls das Studio verlegt werden muss. Wenn Sie den Durchsatz Ihrer Schuhfotografie vervielfachen möchten, können Sie einfach ein weiteres automatisiertes Studio hinzufügen, die Parameter mit ein paar Klicks replizieren und die hohe Wiederholbarkeit der Aufnahmen genießen.

Wie bereitet man Schuhe für eine Produktsession vor?

Das Produkt, das Sie fotografieren, sollte so gut wie möglich vorbereitet werden. Dazu gehören das Reinigen, Polieren und Entfernen von Flusen.

Verwenden Sie bei Lederschuhen Schuhcreme und sorgen Sie dafür, dass das Objekt schön glänzend ist. Wildlederschuhe sollten mit einer Bürste behandelt werden, damit die Fasern elegant in eine Richtung ausgerichtet sind, was sich am besten für die Belichtung von Fotos eignet.

Die sorgfältige Beachtung von Einzelheiten, wie das Entfernen von Fusseln oder überflüssigen Fäden, wird sich in einer perfekten Produktpräsentation auf dem endgültigen Foto auszahlen. Wenn Sie eine ganze Reihe von Schuhen zur Verfügung haben, wählen Sie das Paar aus, bei dem die Sohle am gleichmäßigsten und die Ösen der Schnürsenkel am perfektesten verarbeitet sind. Streben Sie das Ideal an und zeigen Sie Ehrgeiz – Ihre Fotos werden später mehr Kunden anlocken.

TIPPS UND TRICKS

Fliegende Schnürsenkel. Um Ihre Schnürsenkel auf dem Foto schweben zu lassen, hängen Sie sie frei an einer durchsichtigen Schnur auf (eine Angelschnur eignet sich hervorragend!). Vorher sollten Sie ein einfaches Gestell über dem Schuh bauen, um die Schnüre zu befestigen. Dazu können Sie z. B. eine Stange zum Aufhängen des Hintergrunds und zwei Stative verwenden. Wenn Sie den ganzen Schuh an der Ferse aufhängen, erhalten Sie den Effekt eines gehenden Schuhs, was ein weiterer attraktiver Präsentationstrick für Ihren Online-Handel ist.

Fotografieren der Schuhsohlen. Ein Ständer für Kopfhörer oder ein Stück dicker Draht mit einem Sockel hilft Ihnen, den Schuh kopfüber zu platzieren. Versuchen Sie, ihn von oben zu fotografieren. Wenn Sie mehrere Aufnahmen dieser Art planen, befestigen Sie den Fuß einer Schaufensterpuppe an einer flachen Plexiglasplatte/einem Hintergrund und verwenden Sie ihn für die Präsentation des Schuhs auf dem Kopf stehend.

Cleaning a shoe for a photo session

Beleuchtung in der Schuhfotografie

Die Beleuchtung, die Sie wählen, ist für Packshot- und Lookbook-Fotografie unterschiedlich. Die Kenntnis des Zwecks und der endgültigen Platzierung einer Aufnahme wird die Lichtparameter bestimmen, die Sie wählen. 

Für die Packshot-Fotografie haben wir vier Tipps, die das Geheimnis um das Licht ein wenig lüften.

  • Das Licht sollte gleichmäßig verteilt sein, um keine Teile des Schuhs abzudunkeln und tiefe Schatten zu vermeiden. Stellen Sie die Leuchten sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite des Schuhs auf, damit auch Ihr Schuhabsatz gut beleuchtet wird!
Correctly lighted packshot of a Big Star shoe
  • Das Licht sollte in der Lage sein, die Farbe des Produkts wahrheitsgetreu wiederzugeben. Denken Sie daran, die Farbtemperatur des natürlichen Lichts um 5500K und den CRI über 95 zu halten.
  • Das Licht sollte die Textur des Produkts sichtbar machen, sodass der Kunde das Gefühl hat, das Produkt berühren zu können. Den besten Effekt erzielen Sie mit doppeltem Seitenlicht und Winkeln zwischen 35 und 55 Grad.
Lighting the shoe at a slight angle - metaphorical example
  • Vermeiden Sie es, das Produkt von vorne, also im rechten Winkel, zu beleuchten. Dadurch wirkt es flach und die Aufnahme verliert das „Near-Touch-Gefühl“.

Kamera-Parameter

Bevor Sie sich mit den Kameraeinstellungen befassen, die für eine gute Aufnahme von Schuhen erforderlich sind, müssen Sie entscheiden, welche Winkel Sie wählen möchten. Das bedeutet, dass eine Entscheidung über die Brennweite und die Kameraposition getroffen werden muss.

Der optimale Kamerawinkel liegt normalerweise irgendwo zwischen einer sehr hohen und einer sehr niedrigen Position. Wenn Sie ihn gewählt haben, achten Sie darauf, dass Sie denselben Winkel in allen Aufnahmen wiederholen. Im Folgenden stellen wir Ihnen die möglichen Ergebnisse unterschiedlicher Entscheidungen für den Kamerawinkel vor.

Orange shoe - too low angle
Zu niedrig
Orange shoe - good angle
Guter Winkel
Orange shoe - too high angle
Zu hoch

Die optimale Brennweite liegt im Bereich von 50 mm, wodurch Sie starke Verzerrungen vermeiden und die Einschränkungen des Objektivs minimieren können. Mehr über  Kameraeinstellungen für die Produktfotografie beschreiben wir in einem ausführlichen Artikel. Schauen wir uns zunächst einmal an, was sich speziell auf die Schuhfotografie bezieht.

Kameraeinstellungen für die Schuhfotografie

Beachten Sie, dass unterschiedliche Blendenwerte Auswirkungen auf den Fokus und die Schärfentiefe Ihres Fotos haben. Bei Schuhen wird die übliche untere Grenze des Blendenwerts von f/11 vorteilhaft auf f/14 angehoben, während die obere Grenze f/16 bleibt.

Um den gesamten Schuh im Fokus zu halten, müssen Sie keine größere Blende verwenden, die eine längere Verschlusszeit/ISO oder mehr Licht erzwingt. Höchstwahrscheinlich erübrigt sich auch die Focus Stacking-Technik, die wir in dem Artikel über  Schmuckfotografie  behandelt haben. Das liegt daran, dass Schuhe in der Regel groß genug sind, um auch bei größeren Entfernungen zwischen Objektiv und Objekt im Fokus zu bleiben.

Die ISO-Geschwindigkeit sollte so niedrig wie möglich sein. Halten Sie den Wert von ISO100 als goldenen Standard und stellen Sie die Verschlusszeit entsprechend ein.

Example of a shoe packshot with camera settings indicated

Um die Wiederholbarkeit der Aufnahmen zu gewährleisten und um längere Belichtungszeiten (z. B. 1/50 oder 1/30 s) zu ermöglichen, ohne dass das Foto unscharf wird, empfiehlt sich ein Stativ.

Manfrotto tripod

PRO-TIPP:
Sie haben die Lichtquellen in Ihrem Studio auf maximale Stärke eingestellt und die Schuhfotos haben immer noch dunkle Bereiche? Verwirrt? Vielleicht sollten Sie versuchen, die Stärke der Lichtquellen zu verringern und das Stativ zu benutzen, um die Verschlusszeit zu verkürzen. Sie sollten die Kameraeinstellungen innerhalb eines vernünftigen, nicht übertriebenen Rahmens verändern können.

Entfernung des Hintergrunds

Das Entfernen des Hintergrunds ist ein Thema, das in Anleitungen zur Schuhfotografie nur selten angesprochen wird und kann ein schneller Weg zu einem erfolgreichen Packshot sein. Wir haben in einem eigenen Artikel mehr über die Gründe für das  Ausschneiden des Hintergrunds geschrieben und bieten auch eine grundlegende Anleitung für Photoshop-Tools, die Ihnen bei dieser Aufgabe helfen könnten.

An dieser Stelle möchten wir betonen, dass die Produktfotografie ohne Hintergrundentfernung Risiken birgt:

  • Bedarf an Ausrüstung. Für gute Schuhfotografie mit weißem Hintergrund benötigen Sie die richtigen Ausrüstungslösungen. Tische aus Plexiglas, Zelte aus weißem Stoff, Leuchtkästen. Und für den Fall, dass Sie den Hintergrund abwechslungsreich gestalten möchten – eine Reihe von farbigen und strukturierten Kulissen. Das alles ist eine kostspielige, aber nicht perfekte Ergänzung zu den Anforderungen der Schuhfotografie.
Shadowless table
Ein schattenloser Tisch aus Plexiglas
  • Kontrastverlust. Die Manipulation der Beleuchtung in der Session und der Kontrasteinstellungen in der Nachbearbeitung kann zu übermäßig ausgeprägten Bereichen auf glänzenden Schuhen führen. Auch ein Verlust von scharfen Kanten kann im endgültigen Foto vorkommen. In allen Fällen löst der Hintergrundschnitt das Problem.
Photograph of a white shoe with contrast issues
Kontrastverlust
  • Kontrolle der Einheitlichkeit des Hintergrunds. Es wird schwierig sein, einen idealen RGB(255,255,255)-Hintergrund zu erstellen. Objektivvignettierung, unerwünschte Objektschatten und übermäßig überstrahlte Bereiche sind alles Risiken, denen Sie sich stellen müssen. Wenn Sie den Hintergrund aus dem endgültigen Bild herausschneiden, können Sie ihn ganz einfach durch eine beliebige Farbe ersetzen. Und Sie erhalten eine große Chance auf Wiederholbarkeit, wenn sich die Produkte im Fokus ändern. Praktisch?
Orange shoes with non-uniform background due to vignetting
Ungleichmäßiger Hintergrund aufgrund von Vignettierung
  • Fokus der Beleuchtung: auf den Hintergrund oder das Produkt? Wenn Sie die Beleuchtung für eine Szenerie mit Schuhen einrichten, ohne den Hintergrund auszuschneiden, müssen Sie entscheiden, wo Sie den Fokus der Beleuchtung setzen wollen: auf das Produkt oder auf den Hintergrund. Es wird nicht möglich sein, in beiden Bereichen gleichzeitig Perfektion zu erreichen, was entweder zu einem schlecht beleuchteten Produkt oder einem nicht perfekten weißen Hintergrund führt. Auch hier kann ein einfaches Zuschneiden des Produkts das Problem beheben und den Fokus des Lichts auf das Produkt lenken.

Mit diesen Einschränkungen im Hinterkopf sollten Sie auf Ihre eigene Bearbeitungssoftware, externe Dienste zur Entfernung des Hintergrunds oder die Automatisierung zurückgreifen, um Ihre Packshots scharf und mit einem anpassbaren Hintergrund zu erhalten. Lesen Sie mehr in unserer Anleitung zum Erzielen eines weißen Hintergrunds.

Orange shoe with no background removal & product overexposure
Keine Hintergrundentfernung, überbelichtetes Produkt
Orange shoe with background removed and correct exposure
Hintergrund entfernt, korrekte Belichtung

Zusammenfassung

Die Schuhfotografie hat die gleichen kniffligen Anforderungen wie andere Bereiche der Produktfotografie, wobei vielleicht noch ein Funken Dynamik in der Lookbook-Version hinzukommt. Wer würde schon gerne abgenutzte und statische Schuhe tragen (und sich damit identifizieren!)?

Wenn Sie sich daran machen, ein Paar Schuhe so zu fotografieren, dass sie am besten aussehen, müssen Sie auf Wiederholbarkeit, Beleuchtung und Kameraeinstellungen achten. Auch der Bearbeitung und Nachbearbeitung sollte ein gewisser Stellenwert eingeräumt werden. 

Online-Kunden werden Galerien voller ähnlich gestalteter Aufnahmen zu schätzen wissen, während Instagram-Follower nach Einfallsreichtum, dynamischen Erfahrungen und Lifestyle-Optionen suchen. Der beste Weg, die Lookbook- und Packshot-Schuhfotografie zu erlernen, ist, den Großen zu folgen und Ihre eigenen Erfahrungen zu sammeln.

Automatisierung könnte der Weg sein, um den Durchsatz Ihrer Schuhfotografie zu erhöhen und vielleicht sogar den Lernprozess zu beschleunigen. Wir sind auf dem gesamten Weg dabei, um Ihre Fragen zu beantworten. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Know-how und Technologie benötigen.

Seien Sie schnell und machen Sie perfekte Schuhfotos!